Prüfungsbericht 02.12.2018

Leistungsrichter: Andreas Sobczyk

Prüfungsleiter: Yvonne

Fährtenleger: Gisi und Lino

Schutzdiensthelfer: Lothar

 

Unsere diesjährige Adventsprüfung fand am 02.12.2018 statt und war mit einem Starterfeld von 17 Hunden in den unterschiedlichen Prüfungsstufen sehr gut besetzt. Die zahlreichen Zuschauer trugen zusätzlich dazu bei, dass ‚die Hütte voll war‘.

Die Prüfungsstufen waren wie folgt besetzt:

1 x FPR 3   1 x bestanden

6 x BH        5 x bestanden

3 x BGH     3 x bestanden

1 x SPR 3   1 x bestanden

1 x IPO 1    1 Hufü erkrankt

5 x IPO 3    4 x bestanden/1 x Hufü erkrankt

 

Getreu dem Motto „Den frühen Vogel frisst der Hund“ (oder so ähnlich) fanden sich der Leistungsrichter, die Hundeführer die zur Fährte raus mussten und die ersten Gäste bereits zwischen 7 und 8 Uhr bei uns zum traditionellen Hundeführerfrühstück ein. In Anbetracht der frühen Uhrzeit hätte man UNS am liebsten gefressen, aber reichlich Kaffee, Brötchen etc. haben die Stimmung schnell angehoben.

So konnte es dann auch gut gestärkt in die Fährte gehen. Im Gesamten waren 7 Fährten zu legen, welche vorzüglich von Gisi, Lino (jeweils 3), und eine von der Hundeführerin selbst getreten wurden. Dem kalt-nassen Wetter zum Trotz haben alle Hunde diese Hürde gut genommen. Neben den 6 IPO-Hunden gab es hier auch eine FPR 3, die erfolgreich mit 90 Punkten abgesucht wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Leider mussten wir uns hiernach wegen Krankheit von einer Hundeführerin mit ihren beiden Hunden verabschieden. Wir wünschen gute Besserung.

In der Zwischenzeit wurden am Vereinsgelände der Platz vorbereitet, Hürde und Hölzer aufgestellt und für die Zuschauer und wartenden Hundeführer natürlich weiter Kaffee gekocht und Heizpilze befeuert. Steffi, obwohl selber Hundeführerin, kümmerte sich um das Catering und lieferte das Mittagessen. Uns blieb dadurch einiges an Arbeit und Stress erspart, was für alle Beteiligten den Tag etwas entspannter gestaltete. Einen ganz lieben Dank an Steffi für das hervorragende Essen!!

Als alle aus der Fährte zurück waren ging es, nach einer kurzen Aufwärmpause, direkt mit den BH und BGH-Hunden weiter. Vor allem bei den Hundeführern, die ihre erste Prüfung ablegten, war die Nervosität zu sehen. Vor Aufregung zitternde Hände, verzweifeltes Kopfschütteln und plötzliche Gedächtnislücken was das Laufschema betrifft (und das alles bei einem Hundeführer auf einmal), zeigten doch deutlich, dass so ein Prüfungstag etwas ganz Besonderes ist. Leistungsrichter Andreas Sobczyk zeigte hier aber Verständnis und versuchte allen die Aufregung zu nehmen. Die Bestleistung in der BGH waren 92 Punkte. Herzlichen Glückwunsch hierzu!

Nach der Mittagspause erfolgte dann die Prüfung der IPO-Hunde in der Unterordnung, gefolgt vom Außenteil der BH-Hunde. Todesmutig lief die Joggerin und fuhr der Radfahrer an allen vorbei, was aber keinen der Hunde weiter beeindruckte. Danke den beiden für ihren Einsatz!

Und dann erklang lautes Bellen vom Platz, der Helfer wurde ins Visier genommen, fixiert und an jeglicher Flucht und Überfall auf den Hundeführer gehindert. Den Abschluss des Prüfungstages bildeten somit nun die Vorführungen im Schutzdienst. Lothar als Schutzdiensthelfer hatte hier alle Hände... pardon, alle Arme voll zu tun. 4 mal IPO 3 und einmal SPR 3. Zu letzterer sei gesagt, dass hier eine Jugendliche ihre erste Prüfung absolvierte. Wir gratulieren zu 90 Punkten, und freuen uns, dass unser Hundesport auch die jüngere Generation erreicht und dies gefördert wird.

Die Tagesbestleistung der IPO 3 lag bei 276 Punkten. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

 

Zum Schluss möchten wir uns bei Leistungsrichter Andreas Sobczyk bedanken, der fair gerichtet und immer die passenden Worte gefunden hat. Ebenso bei allen Helfern, die dafür gesorgt haben, dass wir einen tollen Prüfungstag erleben durften. Es wurde vereinsübergreifend sehr gut zusammen gearbeitet. Danke an den IBC OC Köln, den SV OG Neudorf und den DVG Eintracht Bonn. 

 

Wir wünschen allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Termine.

 

Hundesportliche Grüße

- Christoph -